Newsletter

header01 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Sie finden hier meinen aktuellen Newsletter. Falls Sie ihn abonnieren erhalten Sie ihn etwa zwei Mal jährlich:

 

RegenbogenPertisau18B270

wie so oft beginne ich diesen Newsletter in den letzten Tagen meines Sommerurlaubs.
Hier ein Foto vom Balkon in Pertisau am Achensee nach einem erfrischenden Regenguss.

 

Dieser Newsletter ist wieder ein Schwergewicht. Die Informationen kommen in vier Absätzen. Zunächst die EU-DSGVO natürlich.

Dann Beziehung, die man tanzen kann (Bdmtk), vom kommenden Wochenende in Berlin bis zu "Venedig und Tango" im August 2019.

Außerdem zwei Workshops, die sich auch an Einzelne und an Nicht-Tänzer wenden:

  • Meditationen für zwei in Schleswig-Holstein und Hamburg und
  • Das Geschenk der Reife in Österreich.

Im letzten Teil etwas über die

  • Ausbildung zum Gestalttherapeut am HIGW und
  • meine Beratung per Telefon und noch zwei "Extras".

 

I Zunächst also zur neuen europäischen Datenschutzgesetzverordnung und Ihrem Newsletter-Abonnement:
Wenn Sie weiterhin damit einverstanden sind, dass ich die vorhandenen Kontaktdaten dafür nutze, um Ihnen zweimal jährlich diesen Newsletter zu schicken und gegebenenfalls Anmeldungen telefonisch oder per Mail entgegenzunehmen müssen Sie nichts weiter tun. Wenn Sie Ihre Erlaubnis entziehen möchten, sende Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „Meine Daten löschen“. Meine detaillierte Datenschutzerklärung finden Sie >hier.

 

II Beziehung, die man tanzen kann

Triptichon.liB200x577

Bdmtk — Gestalttherapie als Tanz

Ich freue mich, an zwei alte Wirkstätten zurückzukommen. Zunächst zu meinem ehemaligen Ausbildungs-institut in Berlin, dem IGG, Institut für Gestalttherapie und Gestaltpädagogik. Am 29. und 30. September stelle ich dort Bdmtk unter gestalt-therapeutischer Perspektive vor. >Weiteres

Tänze des Lebens

Die Paar-Gruppe hat ihren ersten Zyklus mit zehn Arbeitseinheiten abgeschlossen. Vier Paare haben teilgenommen und machen im zweiten Zyklus weiter. Eine Arbeitseinheit besteht aus einer Meditation, den Basisbewegungen des Tango und einer Paar-Kontemplation. Neue Paare können noch dazukommen. >Mehr dazu

Partnerschaft als Tanz

wird in Form von drei eintägigen Workshops in Hamburg stattfinden. Dieses Mal als feste Gruppe mit dem Schwerpunkt auf paartherapeutischen Prozessen. Am 10. November geht es weiter. >Mehr dazu

 

Tanz der Liebe

Vom 23. bis 25. November findet unter diesem Titel Bdmtk im Saarland statt, im Meditationszentrum Neumühle. Von 1983 – 1986 leitete ich dort mit Dr. Willi Massa, der gemeinsam mit seiner Frau Eleonore das Zentrum aufbaute, Seminare zum Thema Zen und Leibarbeit. >Zum Seminar

Die Tango-Erfahrung

Nach einem gelungenen Start in diesem Frühjahr bieten Gisela Bast und ich am 30. und 31. März 2019 wieder diesen Workshop an. Gisela Bast ist Körpertherapeutin, Lehrerin des Diamond Approach und langjährige Tangotänzerin. >Mehr dazu

Routine und Intimität in der Partnerschaft

Aus einem Workshop im Frühling in Österreich kommt die Initiative für eine Fortsetzung. Der 18. bis 20. Januar ist im Gespräch. Falls Sie an einem Bdmtk-Workshop teilgenommen haben oder an anderer Stelle ihre ersten Tangoschritte gelernt haben, sind Sie herzlich willkommen. Die Kursbeschreibung schicke ich Ihnen gerne zu.

Auszeit für Paare im Kloster

findet im nächsten Jahr vom 4. bis 10. Mai in der Toskana statt. Ich freue mich, dass der Workshop bereits zur Hälfte belegt ist. >Weiterlesen

 Triptichon.mitteB200x617

 

Die zweite Hochzeitsreise – Venedig und Tango

findet vom 19. – 22. August zum sechsten Mal statt. Für die Teilnehmer ist es eine Feier ihrer langjährigen Partnerschaft und für mich das Highlight meines Arbeitsjahres. >Weiterlesen

CanaleGrandeAbendstimmung460

 (Foto: Birgit Hoeft)

 

 

 

III Meditationen für zwei — Neue Formen des Dialogs

Die Mediationen für zwei gehören mit dem „Geschenk der Reife“ zu meinen noch jungen Workshops. Sie entstanden, als ich in den Bdmtk-Workshops entdeckte, dass die Dauer einer Begegnung kaum Bedeutung für deren Qualität hat. Über die zweite Entdeckung, dass auch das Gesagte nicht über diese Qualität entscheidet, war ich besonders überrascht. Bei den Meditationen für zwei handelt es sich um kurze, beziehungsstiftende, alltagstaugliche und heilsame Begegnungsrituale. Sie verbinden mit ihrer Hilfe aufmerksames Beieinandersein und die Reflexion herausfordernder, liebevoller und verstörender Themen in einer erfüllenden Begegnung.
Die Meditationen für zwei finden am 2. und 3. November diesen Jahres im Osterberg-Institut und am 17. November als eintägiger Workshop an der Norddeutschen Paarakademie in Hamburg statt. >Weiterlesen

 

Das Geschenk der Reife

Hier geht es um Qualitäten, die „etwas später“ reifen. Der Workshop ist von Erik Eriksons Arbeiten zur Ich-Identität und zum Lebenszyklus inspiriert. Er lädt zum Erinnern, zur Stille, zur Dankbarkeitund und zur Fülle ein. Es wird mit gestalttherapeutischer Selbsterfahrung, mit dem Neuro-Imaginatives-Gestalten, mit Meditation und Kontemplation gearbeitet. Vom 30. 11. bis 2. 12. findet ein Workshop in Österreich statt. >Mehr dazu

 

IV Die Gestalttherapie-Ausbildung am HIGW

Mit meiner Kollegin Dagmar Lerch begleite ich eine Ausbidungsgruppe im Hamburger Institut für Gestaltorientierte Weiterbildung. Das erste Jahr nähert sich seinem Ende. Für Interessentinnen und Interessenten, die therapeutische und umfangreiche Gestalt-Selbsterfahrung mitbringen und für Kolleginnen und Kollegen, die sich in Gestalttherapie ausbilden wollen, ist auch im zweiten Jahr noch ein Einstieg möglich.

 

Therapeutische Gespräche am Telefon

Nach ermutigenden Erfahrungen biete ich dieses Format ehemaligen Klienten und Teilnehmer*innen meiner Workshops an. Ich halte es dann für vorteilhaft, wenn vorher bereits persönlicher Kontakt bestanden hat.

 

>Christine Bülow hat Fotos zweier Aquarelle für diese Newsletter zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Beim Stöbern fand ich ein Essay von 1982: Aspekte von Lomi-Work. Es erschien in Bodhi-Baum: Zeitschrift für Buddhismus und meditatives Leben. 8. Jg., H. 1, S. 35 — 40. Es hat etwas „aus alten Zeiten“ an sich. Ich schicke es Ihnen gerne als PDF.

Auch in alte Zeiten führt >Paul McCartney Carpool Karaoke. Er garantiert gute und anrührende Erinnerungen. Viel Vergnügen!

Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Herzliche Grüße,

unterschrift01

Johannes Feuerbach
Nordhauser Straße 7 | 10589 Berlin | Tel: +49 163-345 53 70
www.feuerbach.biz
Wenn Sie nicht mehr benachrichtigt werden möchten: Abmelden
 
Go To Top

feuerbach.biz verwendet Cookies.

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Cookie Info

Einverstanden!