Newsletter

header01 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Sie finden hier meinen aktuellen Newsletter. Falls Sie ihn abonnieren erhalten Sie ihn etwa zwei Mal jährlich:

zur Begrüßung zunächst ein Gedicht zur Jahreszeit aus dem „Buch der Bilder“ von Meister Rilke:

 

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,

als welkten in den Himmeln ferne Gärten;

sie fallen mit verneinender Gebärde.

 

Und in den Nächten fällt die schwere Erde

aus allen Sternen in die Einsamkeit.

 

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.

Und sieh dir andre an: es ist in allen.

 

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen

unendlich sanft in seinen Händen hält.



Und hier die Neuigkeiten:
a) Eine Bitte um Mithilfe bei einem Essay zur Paar-Kontemplation,
b) vier aktuelle Angebote für Kurzentschlossene, davon zwei in Berlin.
c) Vier Workshops im nächsten Jahr, davon zwei in Italien;
d) eine Einladung zu Facebook und
e) Teil drei von „Partnerschaft und Tango“.
Ich freue mich, wenn etwas Interessantes für Sie dabei ist.

 Vorspiel1-110xH160

Mitte des Jahres gab Ralf Sartori „Tango Global Bd. 3 - Tango in Berlin" heraus. Darin finden Sie „Beziehung, die man tanzen kann: Partnerschaft und Tango“, ein umfangreiches Essay, in dem ich etwas über die Anfänge von Beziehung, die man tanzen kann schreibe und zum ersten Mal die Acht Phasen einer idealtypischen Begegnung vorstelle. Christine Bülow ist mit ihren ausdrucksstarken Bildern mit dabei. Für Newsletter-Leser-innen habe ich noch einige Exemplare mit Autorenrabatt.

 

Parlament200xH150Ende Oktober hatte das Vergnügen, zum dritten mal in Budapest für MAG, die Ungarische Vereinigung für Gestalttherapie zu arbeiten. Im Land meines Vaters fühle
ich mir sehr willkommen und vieles fällt mir leicht. „Danceable Relationships“ hatte dort eine schöne (ungarische?) Tiefe und Leichtigkeit.
(Bild: Das ungarische Parlament von Buda aus fotografiert.)



Essay zur Paar-Kontemplation

P-K150 Falls Sie in einem meiner Workshops die Paar-Kontemplation kennengelernt haben und sich noch an die unmittelbare Wirkung erinnern, bitte ich Sie um Unterstützung; sollten Sie sie danach noch das ein oder andere Mal oder auch regelmäßig praktiziert haben, ebenso! Das Essay wird sich auf Erfahrungsberichte stützen und sie mit Aspekten der Ritual- und der gestalttherapeutischen Theorie begründen.

Ich habe einen Fragebogen vorbereitet, den ich Ihnen, im Fall Ihrer Unterstützung zuschicke. Darin frage ich einige Daten ab und bitte Sie um eine freie Formulierung Ihrer Erfahrung(en) mit der Paar-Kontemplation. Sobald das Essay veröffentlicht ist, gebe ich Ihnen gerne ein PDF davon.

 

Aktuelles - für Kurzentschlossene

Beziehung, die man tanzen kann — Die Tango-Erfahrung
Die Norddeutsche Paar-Akademie bietet am Samstag und Sonntag den 18. und 19. November die kurze Version von Bdmtk an (und nochmals am 17./18. Februar). Es ist einer meiner wenigen Workshops, der auch für Einzelne offen ist. >Zur NPA.

 

Soltada150Tänze des Lebens:
Impulse für Einzelne und Paare
Ein Mal monatlich trifft sich diese Gruppe in der Danckelmannstr. (Charlottenburg), für drei Stunden an einem Samstagnachmittag. Es geht um die tänzerische und kontemplative Untersuchung und Gestaltung der „Forderungen des Lebens“ nach Hingabe, Individuation, Beständigkeit und Veränderung. Drei Sitzungen fanden statt, die nächste ist am 3. 12. und die letzte für neue Teilnehmer-innen. Die Details finden Sie hier: >Tänze des Lebens

 

Lieben und Arbeiten
Am 13. Dezember beginnt ein neuer Zyklus dieser potenzialorientierten Gruppe über das, „was ein normaler Mensch gut können müsste“ (Freud). Die Sitzungen finden mittwochs, von 19:15 — 21:45 im Drei-Wochen-Rhythmus, in meiner Praxis statt. Für Paare gehört eine ausreichend gute Balance dieser existenziellen Fähigkeiten, Vergnügungen und Notwendigkeiten zu den guten Bedingungen ihrer Partnerschaft. >Zu den Details

 

Beeren-furDGdR260Das Geschenk der Reife
„Etwas muss man ja vom Älterweren haben“ sage ich seit einiger Zeit gerne, wenn das Leben und ich es gut miteinander haben. Den zunächst etwas sperrigen Titel „Tugenden der Reife“ änderte ich — nach mehreren kritischen Rück-meldungen — in „Geschenk der Reife“. Es geht um Dankbarkeit, Fülle und um die wachsende Fähigkeit zuzustimmen, zu genießen und zufrieden zu sein. Erik Erikson nennt das „generalisierte Sinnlichkeit“. Den Workshop biete ich vom 15. – 17. Dezember im Odenwald-Institut und im März im Osterberg-Institut an; Ende nächsten Jahres auch in Österreich. >Mehr dazu hier


Anfang 2018 und die Italien-Workshops

Meditationen für zwei

There is a blaze of light in every word — It doesn’t matter which you heard
The holy or the broken Hallelujah
(L. Cohen: aus dem dritten Vers von „Hallelujah“)

P-K170 Am 28. Janaur findet ein eintägiger Work-shop für Paare an der Norddeutschen Paar-akademie statt. Nachdem ich in den Bdmtk-Workshops feststellte, dass die Dauer der Paar-Kontemplationen kaum eine Rolle für ihre Qualität spielt, bahnte sich die zweite große Entdeckung an: Auch das, was gesagt wird ist nachrangig!

Die Kollegen fragten mich, ob ich  einen eingängigeren Namen für „Paar-Kontemplation“ finden könnte. Mit "Meditationen für zwei" fand ich eine ebenso treffende und für viele wahrsheinlich nachvollziehbarere Bezeichnung. >Infos Mf2

 

Partnerschaft als Tanz
Der nächste Tag für geübte Beziehungstänzer findet am 25. Februar in Hamburg statt: >Zum Menü PaT

 

1WegB960x640Beziehung, die man tanzen kann —
Auszeit für Paare im Kloster
Das ehemalige Augustinnerinnen-Kloster Il Convento in der Toskana beschleunigt, erleichtert und vertieft Klärungsprozesse, die zu seelischer und körperlicher Intimität, zur Stille und zu befreiender Differenzierung zwischen Mann und Frau 5GaertenB640480führen. Nach einem intensiven und sehr berührenden Woche in diesem Jahr, findet
Bdmtk dort wieder vom 6. – 12. Mai statt. Die ersten Anmeldungen gibt es bereits. Die Details finden Sie auf meiner >Site.

 

Die zweite Hochzeitsreise — Venedig und Tango

CanaleGrandeAbendstimmung460

In ihrem Buch über die venezianische Küche schreibt Tessa Kiros: „Eine melancholische Melodie, die allmählich die Seele durchflutet, ein Anblick, der einem unvermittelt vor Augen führt, wie schön die Welt ist — beides ist Venedig.“ Zum vierten Mal wird es vom 20. – 23. Augsut diese Feier auf den „Straßen“ Venedigs geben. Ich freue mich über das erste Paar, das zum zweiten Mal teilnehmen wird und über das Vertrauen meines Bruders und meiner Schwägerin, die ebenfalls dabei sein werden. >Zum Menü


Eine Einladung zu Facebook

Diese Newsletter sind „Schwergewichte“ mit sehr viel Information. Mit Danceable Relationships baue ich eine Facebook-Gruppe auf, um kurzfristig auf Workshops, Kongresse und Gruppen hinzuweisen. Ich lade Sie herzlich zur Mitgliedschaft ein! Sie können auf zwei Arten und Weisen dazustoßen: a) Sie treten bei und ich bestätige. b) Sie schicken mir eine Mail mit dem Betreff "DR". Daraufhin bekommen Sie eine Einladung von mir, die Sie bestätigen.

Teil drei von „Partnerschaft und Tango“

Mit dem folgenden Link kannst du den >Download starten: Partnerschaft und Tango -Vier Einblicke, Teil 3: Der Mühe wert. In: Tangodanza. 18. Jg., Nr. 3, S. 84 — 86


Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Herzliche Grüße

unterschrift01

 

Alle Bilder hat Christine Bülow zur Verfügung gestellt (https://christine-b.com).
Fotos: Beeren: Osterberg-Institut. — 7) & 8) Il Convento. 9) Canale Grande: Birgit Hoeft

Johannes Feuerbach
Nordhauser Straße 7 | 10589 Berlin | Tel: 0163-345 53 70
www.feuerbach.biz
Wenn Sie nicht mehr benachrichtigt werden möchten: Abmelden
 
Go To Top